Aktueller Stand 29.04.2020

Liebe Eltern und Schüler der Wittumschule,

 

wie Sie bestimmt der Presse entnehmen konnten, wird der Schulbetrieb zum 04.05.2020 schrittweise und mit starken Einschränkungen wieder aufgenommen. Zuerst betrifft dies allerdings nur die  nur die Prüfungsklassen und die Kinder in der Notbetreung, wie es danach weiter geht können wir zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht sagen. An oberster Stelle steht immer der Schutz der Schüler, Lehrer und ihrer Angehörigen. Um einen möglichst infektionsfreien Schulbetrieb zu ermöglichen, gelten folgende Maßnahmen für die Schüler und Schülerinnen der Abschlussklassen und für die Kinder, die im Rahmen der Notbetreuung die Schule besuchen:

 

  1. Die Unterrichtszeiten wurden von uns versetzt gestaltet, das heißt: Ein Teil der Schüler beginnt um 7:45 Uhr, der andere um 8:30 Uhr. Dies hat den Zweck, nicht alle Schüler gleichzeitig anreisen zu lassen und auch die Schülerströme zur Schule hin und auf dem Pausenhof gering zu halten. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder nur direkt zu Unterrichtsbeginn anreisen, es ist nicht Sinn der Maßnahme, Schülergruppen auf dem Pausenhof zu haben. Den Schülern wird empfohlen, wo immer möglich, den Schulweg zu Fuß, oder mit dem Fahrrad zu bestreiten. Wir bitten die Schüler beim Ankommen, sich direkt in den entsprechenden Klassenraum zu begeben, ein längerer Aufenthalt auf dem Pausenhof ist nicht erlaubt. Dasselbe gilt für den Heimweg. Auch an den Bushaltestellen und auf dem Schulweg gilt das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern.
  2. Während der Unterrichtszeit herrscht keine Maskenpflicht, sollte Ihr Kind jedoch eine Schutzmaske tragen wollen, so ist dies natürlich möglich. In Situationen, in denen der Mindestabstand nicht sicher und durchgängig gewährleistet werden kann (Klassenzimmerwechsel, Wege innerhalb des Schulgebäudes, spielerische Angebote während der Notbetreuung, Pausensituationen) bitten wir die Schüler eine Schutzmaske zu tragen.
  3. Die Ein- und Ausgänge sind für diese Zeit im Schulgebäude voneinander getrennt.  Zugang bildet immer der Haupteingang zum Gebäude, der Ausgang ist dann jeweils der Notausgang am anderen Gebäudeende. Diese Ausgänge sind jeweils gekennzeichnet. An den jeweiligen Eingängen stehen Desinfektionsspender, diese sind regelmäßig zu nutzen. Wir achten darauf, dass je nach Witterung, die Türen offen stehen, damit ein Kontakt mit den Türklinken gering gehalten werden kann.
  4. In den Klassenzimmern sind die Tische so gestellt, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern stets gewahrt ist. Das bedeutet, dass die maximale Gruppengröße dem Raum angepasst ist. Ein Verrücken der Tische ist nicht erlaubt. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern, dass ein direkter Sitznachbar während dieser Zeit nicht möglich ist und dass die Lehrkraft die Plätze zuweist. Aufstehen und herumlaufen ist während der Unterrichtszeit nicht gestattet, außerdem wird auf Partner- und Gruppenarbeit verzichtet.
  5. Die Toiletten sind aus Abstandsgründen reduziert. Es dürfen sich jeweils nur drei Personen gleichzeitig in den Toiletten aufhalten. Sollten sich bereits drei Personen in der Toilette befinden, so muss außerhalb gewartet werden. Seife, Papierhandtücher und Desinfektionsmittel stehen vor Ort zur Verfügung. Die Lehrer regeln innerhalb der Klassen, dass jeweils nur ein Kind zur Toilette geht. Auch auf dem Weg zur Toilette muss der ausgewiesene Ausgang benutzt werden.
  6. Während der Unterrichtszeiten wird von den Lehrern darauf geachtet, dass in regelmäßigen Abständen die Räume durchgelüftet werden. Genauso werden diese die Schüler daraufhin weisen, dass ein gründliches Händewaschen nach dem Anfassen von Türklinken, Handläufen und ähnlichem, durchgeführt wird.
  7. Regelmäßige Pausen sind nicht vorgesehen, diese werden individuell geregelt, um größere Schülergruppen auf dem Pausenhof zu vermeiden. Ein Pausenverkauf, sowie ein Speiseangebot durch die Mensa findet nicht statt. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Kind entsprechend mit einem Vesper versorgt ist.
  8. Sollte Ihr Kind zu einer Risikogruppe gehören, oder eine Person bei Ihnen im Haushalt, so bitten wir Sie, dies unverzüglich dem Schulsekretariat mitzuteilen. Eine Teilnahme am Präsenzunterricht ist dann nicht möglich. Die Lehrer suchen dann individuelle Lösungen, dass der Lernstoff dem Kind zur Verfügung gestellt wird. Dasselbe gilt, wenn Sie Erkältungssymptome feststellen. Dies gilt auch bereits bei leichten Erkältungssymptomen, sollten uns diese bei einem Schüler auffallen, so werden wir diesen umgehend nach Hause schicken.
  9. Die Einhaltung der genannten Regeln ist wichtig, um Infektionen zu vermeiden, sie werden daher von den Lehrern und dem schulischen Personal streng kontrolliert. Sollte sich ein Schüler nicht an diese Regeln halten, so wird er direkt nach Hause geschickt.

 

Wir hoffen, dass die getroffenen Maßnahmen ausreichen, möglichst bald wieder zu einem normalen Schulbetrieb zurück kehren zu können. Wir wissen welche Herausforderungen die jetzige Situation für die Familien bedeutet und möchten Ihnen nochmals herzlichst unseren Dank aussprechen, dass Sie Ihr Möglichstes tun, uns und Ihre Kinder zu unterstützen.

Bitte beachten Sie weiterhin die Informationen auf unserer Homepage, sowie auf den Seiten des Kultusministeriums unter:

 

KM-BW

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Matthias Rieger, Gemeinschaftsschulrektor                     

Peter Hutzel, Gemeinschaftsschulkonrektor

Willkommen bei der Wittumschule Urbach

Alle sind uns wichtig - dafür arbeiten wir gemeinsam

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
  Juni 2020  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30